Friedrich Rittelmeyer

Z Wikipedie, otevřené encyklopedie
Skočit na navigaci Skočit na vyhledávání
Friedrich Rittelmeyer
Narození 5. října 1872
Dillingen an der Donau
Úmrtí 23. března 1938 (ve věku 65 let)
Hamburk
Některá data mohou pocházet z datové položky.
Chybí svobodný obrázek.

Friedrich Rittelmeyer (5. října 1872, Dillingen an der Donau - 23. března 1938,Hamburk) byl evangelický teolog a zakladatel Obce křesťanů.

Život[editovat | editovat zdroj]

Friedrich Rittelmeyer pocházel z rodiny evangelického faráře a již jako chlapec se rozhodl jít ve stopách svého otce. Po studiích působil jako farář ve Würzburgu a v Norimberku a postupně si získával věhlas jako mimořádný kazatel. To vedlo v roce 1916 k jeho povolání na prominentní kazatelské místo do Berlína.

Během svého působení v Norimberku se Rittelmeyer setkal s Rudolfem Steinerem a jeho antroposofií, v níž nalezl inspiraci pro své kazatelské povolání i pro teologickou práci. Toto setkání nakonec vedlo k tomu, že se v roce 1922 postavil do čela nově vznikající Obce křesťanů a stal se jejím prvním nejvyšším duchovním správcem. Po jeho smrti 23. března 1938 se jeho nástupcem v tomto úřadě stal Emil Bock.

Dílo[editovat | editovat zdroj]

Friedrich Rittelmeyer je autorem řady knih a desítek článků. Jeho knihy vycházely v němčině, česky byla zatím vydána jen jedna:

Výběr

  • Friede und Kraft. Sieben Predigten, der Würzburger evangelischen Gemeinde als Abschiedsgabe gewidmet, 1902
  • Friedrich Nietzsche und das Erkenntnisproblem. Ein monographischer Versuch, Diss. Leipzig 1903
  • Gott und die Seele. Ein Jahrgang Predigten (mit Christian Geyer), Kerler, Ulm 1906
  • Der Pfarrer. Erlebtes und Erstrebtes, Kerler, Ulm 1909
  • Was will Johannes Müller? Kurze Darstellung und Würdigung, Beck, München 1910
  • Leben aus Gott. Neuer Jahrgang Predigten (mit Christian Geyer), Kerler, Ulm 1911
  • Friedrich Nietzsche und die Religion. Vier Vorträge, Kerler, Ulm 1911
  • Jesus. Ein Bild in vier Vorträgen, Kerler, Ulm 1912
  • Christ und Krieg. Predigten aus der Kriegszeit, Kaiser, München 1916
  • Von der Theosophie Rudolf Steiners, Phil.-anthr. Verlag, Berlin 1917
  • Zur innersten Politik, Kaiser, München 1919
  • Die deutsche Not im Licht Jesu. Acht Kanzelreden über die Seligpreisung, Kaiser, München 1919
  • Tatchristentum. Sieben Kanzelreden über die Wunden Jesu, Kaiser, München 1921
  • Christus für uns. Drei Kanzelreden, Kaiser, München 1922
  • Zur religiösen Erneuerung (mit Emil Bock), Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1922
  • Welterneuerung, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1923
  • Die Christengemeinschaft, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1925
  • Luther – was er uns ist und nicht ist, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1925
  • Vom Johanneischen Zeitalter, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1925
  • Christus und die Gegenwart, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1926
  • Der kosmische Christus, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1926
  • Die Menschenweihehandlung, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1926
  • Vom Tod Christi, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1927
  • Meine Lebensbegegnung mit Rudolf Steiner, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1928
  • Was will die Christengemeinschaft?, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1928
  • Der Ruf der Gegenwart nach Christus, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1928
  • Meditation. Zwölf Briefe über Selbsterziehung, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1929
  • Sünde und Gnade, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1929
  • Gott und die Engel, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1929
  • Theologie und Anthroposophie. Eine Einführung, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1930
  • Das heilige Jahr. Hilfe zur inneren Belebung der Jahreszeiten, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1930
  • Wiederverkörperung im Lichte des Denkens, der Religion, der Moral, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1931
  • Der Deutsche in seiner Weltaufgabe zwischen Rußland und Amerika, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1932
  • Rudolf Steiner als Führer zu neuem Christentum, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1933
  • Deutschtum, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1934
  • Das Vaterunser als Menschwerdung, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1935
  • Christus, Urachhaus, Stuttgart 1936
  • Aus meinem Leben, Urachhaus, Stuttgart 1937
  • Menschen untereinander, Menschen füreinander. Worte von Friedrich Rittelmeyer, hg. v. Harro Rückner, Urachhaus, Stuttgart 1937
  • Gemeinschaft mit den Verstorbenen. Vier Aufsätze, Urachhaus, Stuttgart 1938
  • Fragen und Antworten zur Einführung in die Christengemeinschaft, Urachhaus, Stuttgart 1938